Skip to main content

Schnellkochtopf Test & Vergleich 2018

Schnellkochtöpfe sind in der heutigen Zeit leider nicht mehr sehr bekannt, werden aber immer noch von vielen Küchen-Profis sehr geschätzt. Sie verkürzen die Kochzeit vieler Gerichte enorm und können dank des enormen Drucks auch die Qualität des Essens nachhaltig beeinflussen. Wenn Sie im Jahr 2018 allerdings einen neuen Schnellkochtopf kaufen möchten, sollten Sie auf verschiedene Faktoren besonderen Wert legen. Wir zeigen Ihnen in unserem Schnellkochtopf Test & Vergleich 2018 die Vor- und Nachteile der verschiedenen Schnellkochtöpfe und verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines Schnellkochtopfs unbedingt achten sollten.

 

Das sind die Vorteile bei Schnellkochtöpfen

Schnellkochtöpfe bieten viele Vorteile. Zum einen lassen sich viele Zutaten in einem Bruchteil der üblichen Zeit kochen. Zudem wird weniger Wasser benötigt, was den Vitamingehalt und den Geschmack von Gemüse deutlich steigert. Frische Erbsen lassen sich in drei Minuten, eine leckere Gemüsesuppe in 6 Minuten und Reis einfach in neun Minuten zubereiten. Und das mit einem deutlich intensiveren Eigengeschmack als in jedem anderen Topf. Denn die Kombination aus Dampf und Druck sorgt für perfekte Ergebnisse in kürzester Zeit. Finden Sie den passenden Schnellkochtopf im Schnellkochtopf Test & Vergleich 2018. Wir vergleichen Marken wie beispielsweise ELO, WMF, Tefal oder Fissler.

 

Unsere Favoriten im Schnellkochtopf Test & Vergleich 2018

 

Unsere EmpfehlungUnsere EmpfehlungUnsere Empfehlung
ELO Schnellkochtopf Praktika 99388 WMF Schnellkochtopf Perfect 6,5L Tefal Schnellkochtopf Secure 5 Neo Unsere Empfehlung Fissler Schnellkochtopf Vitaquick WMF Schnellkochtopf Perfect 4,5L
ModellELO Schnellkochtopf Praktika 99388WMF Schnellkochtopf Perfect 6,5LTefal Schnellkochtopf Secure 5 NeoFissler Schnellkochtopf VitaquickWMF Schnellkochtopf Perfect 4,5L
Preis

38,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

95,26 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

49,22 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

93,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerELOWMFTefalFisslerWMF
Fassungsvermögen2,7L6,5L6L4,5L4,5L
Garstufen12222
Durchmesser18cm22cm22cm22cm22cm
Spülmaschinenfest
MaterialEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahl
Preis

38,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

95,26 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

49,22 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

93,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen DetailsKaufen DetailsKaufen DetailsKaufen DetailsKaufen

 

Alle Schnellkochtöpfe ansehen

 

Mit diesen Nachteilen müssen Sie rechnen

Immer wieder ist zu hören, dass Schnellkochtöpfe doch eine echte Gefahrenquelle darstellen würden. Dabei sind diese Töpfe bei sachgemäßem Gebrauch nicht unsicherer als viele andere Töpfe und Pfannen in der Küche. Zudem werden die Schnellkochtöpfe für den europäischen Markt strengen Kontrollen unterzogen und müssen verschiedene Sicherheitsvorrichtungen bieten, damit keine Gefahr von ihnen ausgeht. Wichtig ist, einen Schnellkochtopf gut zu pflegen, damit dieser auch dauerhaft seine Funktionalität erhält.

 

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Schnellkochtopfs unbedingt achten

Wenn Sie einen neuen Schnellkochtopf kaufen möchten, sollten Sie einige Punkte in jedem Fall beachten. Viele Schnellkochtöpfe der unterschiedlichen Hersteller, wie beispielsweise der Tefal Secure 5 Neo oder der Hoberg Vitalini unterscheiden sich oftmals nur in Details, diese können für das spätere Kocherlebnis jedoch ausschlaggebend sein. Wir zeigen Ihnen im Schnellkochtopf Test, worauf Sie in jedem Fall Wert legen sollten.

 

Das Material Schnellkochtopf Test & Vergleich 2018

Schnellkochtöpfe werden in der Regel entweder aus Aluminium, Edelstahl oder aus einer Kombination beider Materialien hergestellt. Andere Materialien sind kaum zu finden und aufgrund der Arbeitsweise eines Schnellkochtopfs auch eigentlich kaum zu gebrauchen. Aluminium ist ein sehr guter Wärmeleiter und kann somit sehr schnell Druck im Schnellkochtopf aufbauen. Allerdings hält das Material die Wärme nur über eine sehr kurze Zeit, sodass es hier schnell zu Verlusten kommt. Edelstahl hingegen reagiert deutlich träger und benötigt am Anfang mehr Energie, hält diese allerdings deutlich länger. Aus diesem Grund greifen beinahe alle Anbieter von Schnellkochtöpfen auf eine Kombination dieser beiden Materialien zurück. Deckel, Boden und auch die Wände der Schnellkochtöpfe bestehen zum größten Teil aus Edelstahl. Allerdings befindet sich im Boden der Töpfe ein Kern aus Aluminium, welcher für eine sehr schnelle Wärmeübertragung sorgt.

 

Die Garstufen Schnellkochtopf Test & Vergleich 2018

Die meisten Schnellkochtöpfe verfügen über zwei sogenannte Garstufen. Diese unterscheiden sich im Druck, welcher im Inneren des Topfes aufgebaut wird. Die kleine Garstufe ist für alle empfindlichen Speisen bestens geeignet und kann diese schnell und zugleich schonend zubereiten. Die große Garstufe hingegen eignet sich vor allem für widerspenstige und schwer zu kochende Zutaten wie beispielsweise nicht eingeweichte Linsen oder Bohnen oder auch den großen Rinderbraten, welcher ebenfalls mit hohem Druck bearbeitet werden kann. Welche Temperaturen und welcher Druck in der jeweiligen Garstufe vorherrschen, hängt allerdings sehr stark vom Produzenten ab und kann somit variieren. Zudem haben einige Schnellkochtöpfe, wie beispielsweise der Silit Sicomatic eine dritte Garstufe, welche Ihnen noch mehr Flexibilität im Einsatz erlaubt.

 

Die Größe Schnellkochtopf Test & Vergleich 2018

Schnellkochtöpfe gibt es in vielen verschiedenen Größen. Beim normalen Kochen gilt die Regel, dass der Topf so klein wie nur möglich gewählt werden soll, um die Energie sinnvoll zu nutzen. Bei einem Schnellkochtopf hingegen gilt diese Regel nicht mehr. Denn ein Schnellkochtopf soll maximal zu einem Drittel mit Zutaten gefüllt werden, damit dieser seine Funktion auch perfekt erfüllen kann. Denn je mehr freier Raum im Schnellkochtopf vorhanden ist, umso mehr Druck und Dampf kann sich in diesem entwickeln. Es ist also durchaus zielführend, sich entsprechend des eigenen Bedarfs einen großen Schnellkochtopf zu holen. Für eine durchschnittliche Familie kommen vor allem Schnellkochtöpfe mit 4,5, 6,5 oder 8 Litern Fassungsvermögen in Frage. Alle Größen darunter sind für den normalen Hausgebrauch einer Familie zu klein und somit nur selten zu gebrauchen. Selbst bei einem Single-Haushalt kann man die 2,5 Liter-Variante der Schnellkochtöpfe nicht mit ruhigem Gewissen empfehlen.

 

Wir freuen uns über deine Bewertung!
Durchschnittlich 5 Sterne bei 30 Bewertungen