Skip to main content

Computermonitore

Der Bildschirm oder Computermonitor ist eines der wichtigsten Bestandteile eines Computerarbeitsplatzes, wenn es um die Gesundheit der Nutzer geht. Arbeitsplatz kann man in diesem Zusammenhang auch sagen, wenn es um den heimischen Computer geht, denn auch vor diesem Monitor werden heute oft viele Stunden verbracht. Der gute alte Röhrenmonitor, der noch ein wenig an den ebenso guten alten Röhrenfernseher erinnert hat, ist in den letzten Jahren fast vollständig der LCD-Technik auf Flachbildschirmen gewichen.

Das ist auch gut für die Augengesundheit, denn die Bildwiederholung des Röhrenmonitors war sehr anstrengend für die Augen. Damit sind wir bei der Technik des Flachbildschirms angelangt und der Frage, welche technischen Merkmale für eine gute, entspannte Bildschirmarbeit (Gaming zählen wir hier der Einfachheit halber einmal zur Bildschirmarbeit) ausschlaggebend sind.

Technische Daten von Monitoren vergleichbar machen

Ein Standardmonitor für den PC hatte lange Zeit meist eine Bildschirmdiagonale von 17 Zoll. Heute wird das nicht mehr als zeitgemäß angesehen. 19, 22 oder 24 Zoll werden als eine angenehme Größe für die Arbeit am Schreibtisch empfunden. Diese Größen passen bei üblichem Schreibtischabstand zwischen 50 und 80 Zentimeter auch gut für die Augen. Noch größere Bildschirme mit 27, 30 Zoll oder noch mehr werden vor allem von Gamern genutzt, die dafür auch geeignete Grafikkarten in den Computer stecken.

Wichtig ist für ein entspanntes Arbeiten, respektive Gamen, dass Bildschirmgröße und Auflösung zusammenpassen. Solche Feinheiten können Sie in den Produktbeschreibungen unserer Produktvergleiche nachlesen und damit den für Ihre Anwendungsbereiche perfekt passenden Computerbildschirm auswählen. Denken Sie dabei immer daran, dass das Sparen am Monitor auf Kosten Ihrer Sehkraft geht. Je mehr Sie sich anstrengen müssen, um am Bildschirm gut zu sehen, desto stärker ist die Beanspruchung Ihrer Augen. Sparen ist hier nicht nur im finanziellen Bereich gemeint, sondern es geht auch um Bildschirmgröße und Auflösung.

Nicht immer ist der teurere Monitor hier der bessere. Ein wichtiges Kriterium für die Einsatzfähigkeit der Bildschirme ist auch Art und Anzahl der Anschlussmöglichkeiten. Machen Sie sich in jedem Fall vorab klar, welche Anschlüsse Sie brauchen, damit Sie sich auch beim Test auf diese Geräte konzentrieren können. Selbstverständlich sind die Schnittstellen in unserem jeweiligen Produktvergleich bei jedem Gerät aufgelistet.

In unserem Monitor Test & Vergleich 2018 erfahren Sie, worauf Sie zudem noch achten sollten. Außerdem stellen wir Ihnen unsere persönlichen Favoriten vor und vergleichen diese miteinander.



Acer KA241bid 61 cm (24 Zoll) Monitor

107,43 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Viewsonic VA2407H 60 cm (24 Zoll) Monitor

99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Samsung S24D330H 59,9 cm (24 Zoll) Monitor

107,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
NEC 60,9 cm (24 Zoll) LED-Monitor

231,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
HP 24es 60,96 cm (24 Zoll) Monitor

121,44 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Unsere Empfehlung
Asus 61 cm (24 Zoll) Monitor

129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
BenQ 61 cm (24 Zoll) Monitor

429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.